05.06.2014

Maleficent - Kino

Ui, in letzter Zeit bin ich ja nur noch im Kino ;)
Es kommen aber auch so viele interessante und schöne Filme, die mich interessieren. Trotzdem bekomme ich gar nicht so viel Taschengeld von meiner Frau, jetzt muss ich erst mal Pause machen ...

Der Film von letzter Woche war "Maleficent" mit Angelina Jolie und einem verzauberten Raben Diaval, der mich in seiner menschlichen Form ziemlich an Orlando Bloom aus "Herr der Ringe" und "Fluch der Karibik" erinnert hat, die sehen sich ja unglaublich ähnlich!

Nun denn, abgesehen von dieser zufälligen Ähnlichkeit wollte ich auch ein bißchen über den Film erzählen ;)

Es ist die Geschichte von Dornröschen ("Sleeping Beauty") und dem Fluch, der sie noch vor Sonnenuntergang an ihrem 16. Geburtstag ereilen soll - wie bekannt: sie soll sich an einem Spinnrad stechen und in einen "todesähnlichen" Schlaf fallen, der dann aus Gründen durch den "Kuss der wahren Liebe" aufgehoben werden kann.

Dieser Film ist deutlich anders als das Märchen und die Zeichentrickvariante von Disney: er erzählt diese Geschichte aus der Perspektive der "dunklen Fee" Maleficent, die von Angelina Jolie ganz wunderbar gespielt wird. Ihr Gesicht wird zwar durch die Maske stark verändert, aber es passt nach wie vor zu ihr, ihrer Mimik und ihrem Schauspiel.

Die Fee ist eigentlich sehr gutmütig und fröhlich, bis das Unheil seinen Anfang nimmt, als sie einen Menschenjungen kennenlernt. Sie freundet sich über Jahre hinweg mit ihm an, bis er Machtgelüste bekommt, als der König im Sterben liegt und denjenigen als Nachfolger benennen will, der die dunkle Fee besiegt, der er die Schuld an seiner schweren Verwundung gibt. Aber natürlich reicht seine Selbstreflexion nicht so weit, dass er die Verletzung durch seinen Angriff auf das Reich der Feen selbst provoziert hat ...

Der Möchtegern-König Stefan bringt es trotz allem nicht über sich, sie zu töten, als sie wehrlos schlafend vor ihm liegt, aber er trennt grausam ihre Flügel ab und nimmt sie mit sich. Er wird König, heiratet die Prinzessin und sie bekommen eine Tochter. Soweit so traurig. Angelina Jolie spielt die Trauer und Wut über den Verlust ihrer Flügel unglaublich echt, das ist einfach genial. Ihre Wutschreie sind bis ins weit entfernte Schloss hörbar ...

Die Nachricht von der Geburt erreicht auch die verbitterte Maleficent, und sie platzt in die Taufe hinein, während drei Feen ihre guten Wünsche zaubern, darunter die Wünsche nach Schönheit und Liebreiz. Der Wunsch der dritten Fee wird von Maleficents Auftritt überdeckt, ich zumindest konnte den dritten Wunsch nicht verstehen. Im Gegensatz zur Zeichentrickversion und dem Märchen wird der Fluch nicht von der dritten Fee abgeschwächt, sondern von Maleficent selbst, als der König vor ihr niederkniet und um Gnade bittet. Sie fügt den Nachsatz an "der Schlaf endet mit dem Kuss der wahren Liebe". Später offenbart sie ihrem Gehilfen Diaval, dass sie nicht (mehr) an die wahre Liebe glaubt und deshalb schätzt, dass der Fluch nie gebrochen werden kann.

Die drei Feen, die das Baby beschützen sollen, stellen sich eher tollpatschig an, und erstaunlicherweise greift unbemerkt immer wieder Maleficent ein, als das Baby fern vom Schloss versteckt und aufgezogen werden soll.

Warum der König seine Tochter für 16 Jahre aus dem Schloss verbannt und den Feen verbietet, ihr ihre Herkunft zu offenbaren, bleibt unerklärt. Der Fluch soll ja erst exakt an ihrem 16. Geburtstag eintreffen, und keinen Tag früher. Weshalb also?

Der gesamte Film ist ein bildgewaltiges Werk und wunderschön anzusehen. Der feuerspeiende Drache gegen Ende ist ein tolles Werk der Computergrafik (CGI). Auch die anderen Verwandlungsgestalten von Diaval sind einfach klasse gemacht: er wird u.a. zu einem Wolf und einem Pferd. Bei allen Gestalten bleibt aber seine "rabige" Herkunft erkennbar, alle Gestalten haben noch Vogelzüge und Federn.

Das Ende des Films will ich nicht verraten, es ist ... überraschend, aber schlüssig.

Lohnt sich unbedingt, auch als 3D-Version. Hier ist das Geld gut angelegt. Die Flugszenen und die farbige Feenwelt sind einfach toll. Angucken!